Hamburger Hafenflair vom Feinsten!


SHIPS THAT PASS THE NIGHT

%Mrs.Stylena %fashion

Hamburg meine Perle- Schon dieser Songtext beschreibt den unglaublich tollen Charme den diese Stadt versprüht. Hamburg ist für mich jedenfalls immer eine Reise wert, erst Recht, wenn man dabei noch in so einem tollen Hotel unterkommen kann. Das 25hours Hotel „Altes Hafenamt“ wurde erst kürzlich wieder nach einem Brand eröffnet und nach meinem Aufenthalt dort kann ich nur sagen: Gott sei Dank!♥

Hafencharme direkt am Eingang

%Mrs.Stylena %fashion
Altes Hafenamt-Außenbereich
%Mrs.Stylena %fashion
Rezeption

Zwar gibt es keinen großen Eingangsbereich, aber dabei ist es gerade dass, was das Hotel direkt zu Beginn gemütlich und einladend wirken lässt. Am liebsten würde man sich gleich auf das Sofa setzen, ein Buch aus dem nebenstehenden Kiosk nehmen und einfach eine Weile den Charme auf sich wirken lassen.

%Mrs.Stylena %fashion
Shop
%Mrs.Stylena %fashion
Eingangsbereich

M- XL Stuben

Mit dem Fahrstuhl fährt man dann ganz leicht zu seiner Stube.Auch wenn man von dem Personal direkt darauf hingewiesen wird, dass das Gebäude etwas verwinkelt ist. Das Hafenthema und die Detailliebe setzt sich dann auch in den Zimmern fort. Ein leuchtender Globus, ein Schlafschaf auf dem Bett, eine Flaschenpost im Regal…so viele Kleinigkeiten, die direkt ins Auge stechen. Aber ganz nach alter Hafenmanier, macht man sich auf Erkundungstour entdeckt man einfach so viele weitere, tolle Details, die das Gesamtbild des Hotelzimmers komplett machen.

Das Bett sieht so liebevoll hergerichtet und gemütlich aus, dass ich eigentlich am Liebsten gleich reingesprungen wäre. Dieser erste Eindruck bestätigte sich dann auch, nachdem ich darin geschlafen habe.

Almost home.

%Mrs.Stylena %fashion
Dachstube
%Mrs.Stylena %fashion
Dachstube-Regal
%Mrs.Stylena %fashion
Schlafschaf

%Mrs.Stylena %fashion %Mrs.Stylena %fashion

%Mrs.Stylena %fashion

%Mrs.Stylena %fashion

%Mrs.Stylena %fashion

NENI Hamburg auch kulinarisch eine Reise wert

Geht man im Eingangsbereich eine Treppe nach unten landet man gleich im integrierten Restaurant NENI. Dem Ein oder Anderen dürfte der Namen auch schon bekannt vorkommen, da es bereits in Berlin ein NENI Restaurant gibt. Ein Mix aus persischen, arabischen, marokkanischen, israelischen und türkischen Einflüssen ist sowohl auf der Speisekarte, als auch an der Einrichtung zu erkennen. Die Atmosphäre war unglaublich toll, da man hier das Motto der Betreiber- „Zu Gast bei Freunden“ einfach auch persönlich zu spüren bekommt. Und das Essen ist wirklich empfehlenswert! Hier ist für jeden etwas dabei und geschmacklich wirklich sehr, sehr lecker.

%Mrs.Stylena %fashion
NENI Restaurant

%Mrs.Stylena %fashion %Mrs.Stylena %fashion

25hours Hotel HafenCity

Come as you are
%Mrs.Stylena %fashion
Eingangsbereich-HafenCity
%Mrs.Stylena %fashion
Venyl Room
%Mrs.Stylena %fashion
Deckenleuchte

Da es das 25hours nicht nur einmal in Hamburg gibt, sondern 3 Mal, wollte ich auch noch ein bisschen etwas von dem HafenCity Hotel zeigen. Auch hier war ich schon für eine Nacht untergebracht und genauso begeistert von der Einrichtung und dem Service, welches das 25hours bietet. %Mrs.Stylena %fashion %Mrs.Stylena %fashion %Mrs.Stylena %fashion%Mrs.Stylena %fashion %Mrs.Stylena %fashion%Mrs.Stylena %fashion

Insgesamt sind die Übernachtungen im 25hours wirklich ein Erlebnis. Hier fühlt man sich einfach wohl. Auch möchte ich noch einmal hervorheben wie unglaublich nett und zuvorkommend die komplette Crew des Hotels war.

Ich liebe einfach die Kombination, die das 25hours bietet- eine Mischung aus Design, Liebe zum Detail so dass aber in keinster Weise die Gemütlichkeit darunter leidet.

Danke an 25hours Hotels und Alex Schuster, dass ich Gast in diesem tollen Hotel sein durfte!

Schaut einfach mal hier vorbei und lasst euch inspirieren: www.25hours-hotels.com

 

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this site we will assume that you are happy with it. Ok

%d Bloggern gefällt das: